2010

Medizinischer Vortrag anlässlich der Herzwoche 2010

Die diesjährige Vortragsveranstaltung der Herzsportgruppe Welzheim e.V. und der Aktiven Senioren zur Herzwoche 2010 fand am 17.November 2010 in der Christian-Bauer-Mensa in Welzheim statt. Es waren knapp 60 Zuhörerinnen und Zuhörer zu dem sehr informativen Vortrag des Urologen Herrn Dr. med. Rigos aus Schorndorf unter dem Titel „ Neues aus der Urologischen Praxis „ , gekommen.

Eingangs erklärte Herr Dr. Rigos die Aufgaben-Schwerpunkte des Urologen. Seine medizinischen Fachgebiete beziehen sich auf Probleme mit :

  • Prostatavergrößerung/Prostataademnon
  • Prostatakarzinom
  • Harnblasenerkrankungen und  Harnblasenkarzinom
  • Nierenerkrankungen und Nierenkarzinom.

Der Vortragende erläuterte nun für jedes der Themen ausführlich die möglichen Schritte bei der Diagnose/Untersuchung. Er ging dabei in seinem Vortrag auch auf die möglichen Unsicherheiten und Schwierigkeiten ein. Anschließend erfolgten Hinweise auf den neuesten Stand der Therapie mit allen Vorteilen und Nachteilen, die sich hier bei der Behandlung ergeben können.

Mit zunehmendem Alter des Mannes wird der Hormonhaushalt umgestellt und hierdurch kommt es auch oft zu einer Prostatavergrößerung. Damit kann auch eine Harnleiter-Verengung einhergehen, da dieser teilweise von der Prostata umschlossen wird.  So wird  z.B. bei einer Prostatavergrösserung als eine gängige Therapie das sogenannte „Abhobeln" der Prostata mit einer messerbestückten Schlinge vorgenommen. Durch die Entwicklung der Lasertechnologie war eine neuere Methode möglich. Hier erfolgt die Schaffung des freien Durchtritts für den Harnleiter durch „Lasern" der Prostata im Durchtrittsbereich des Harnleiters. Mit dieser Vorgehensweise wird für den betroffenen Patienten eine schnellere und  einfachere Behandlung  erreicht. Allerdings ist bei einer OP mit Lasertechnologie keine histologische Untersuchung auf eventuellen Karzinombefall mehr möglich da das überschüssige Zellmaterial durch den Laser „verschmort" wird und kein verwendbares Material für die Untersuchung zur Verfügung steht.

In diesem Zusammenhang wurde von Dr.Rigos auch auf die Problematik einer „sicheren" Karzinom-Diagnose hingewiesen. Es gibt nur eine Kombination aus mehreren wahrscheinlichen Untersuchungsergebnissen (Tastuntersuchung und zusätzlich ein erhöhter PSA-Wert) kann als Hinweis auf ein Karzinom angesehen werden. Erst durch eine nachfolgende Biopsie ist ein  Tumor-Befall mit höherer Wahrscheinlichkeit zu diagnostizieren.

Über die zahlreichen Behandlungsmöglichkeiten wurde im Vortrag referiert. Hier können verschiedene homöopathische und medikamentöse Therapien einschließlich einer Chemotherapie zur Anwendung kommen.

Als neueste Entwicklung berichtete Herr Dr. Rigos über fernbedienbare automatisch geregelte Operationsroboter ( da Vinci- Roboter) für Prostata-OP´s. Bei dieser sehr aufwändigen und  teuren Einrichtung, wird aber auch mancher menschlicher Fehler kompensiert (Ausgleich einer Handunsicherheit des Operateurs wie z.B. Zittern oder ruckartige Bewegungen). Diese Roboter-Operation ist sowohl für den Patienten von Vorteil   ( genauerer und kleinerer Schnitt und damit kürzere Krankenhaus- Verweildauer) ; bietet aber auch für den operierenden Arzt  einige Sicherheiten und Erleichterungen (sitzende Operation am Bildschirm).

In Amerika werden jetzt bereits ca. 80% aller Prostata-Operationen mit Roboter-Unterstützung ausgeführt.

Auch bei der Untersuchung der Niere im Hinblick auf bösartige Tumoren gibt es heute eine neuere Lösung. Hierbei erfolgt  eine medikamentöse Behandlung, die bei der Diagnose für eine  Rotfärbung von Tumoren im kritischen Bereich, sorgt.

Anschließend an den Vortrag beantwortete Herrn Dr.Rigos  noch  Zuhörer- Fragen .

Der Abend endete mit einem Dankeschön des Vorstandes der Herzsportgruppe und lebhaftem Beifall für den Vortragenden durch die Teilnehmer.

Adresse

Herzsportgruppe Welzheim e.V.
Steinbeise 29
73642 Welzheim

Datenschutzerklärung